Lernaufgabe: Fahrverbot “Pico y Placa”

Wie wirkt ein Fahrverbot, das südamerikanische Städte zur Bekämpfung von Verkehrsüberlastung und Luftverschmutzung einsetzen?

Südamerikanische Städte wie Bogotá, Mexiko Stadt und Sao Paulo gehören zu den Städten mit der höchsten Verkehrsbelastung weltweit. Mit einem Fahrverbot in Abhängigkeit vom Nummernschild wollen diese Städte die Verkehrsüberlastung und Luftverschmutzung eindämmen. Am Beispiel von Bogotá setzen sich die Lernenden damit auseinander, weshalb ein Staatseingriff in den freien Markt überhaupt nötig ist und wie die Städte die gewählte Massnahme begründen. Sie lesen dazu einen zweiseitigen Text und beantworten die dazugehörigen Fragen.

 

Wollen Sie diese Lernaufgabe gratis erhalten? Schreiben Sie an info@econocol.ch und Sie erhalten die Lernaufgabe umgehend per E-Mail zugesandt.

``Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen.``

Winston Churchill

Verkehrsüberlastung in Bogota aufgrund Marktversagen

Lernziele der Aufgabe

Die Lernenden sollen begründen, weshalb es im Stadtverkehr von Bogotá zu einem Marktversagen kommt

Sie sollen erläutern, weshalb das Fahrverbot zu Substitutionseffekten führt und was dies für den Erfolg der Massnahme bedeutet

Sie sollen die Massnahme eines Fahrverbots («Road Space Rationing») mit der alternativen Massnahme von Strassennutzungsgebühren («Road Pricing») vergleichen

Weitere Informationen

Aufgabenart: Kurzübung

Anspruchsniveau: Tief-Mittel

Themenbereich: Volkswirtschaftslehre

Unterrichtsdauer: 20-30 Minuten

Stichworte: Marktversagen, externe Kosten, Klimapolitik, Allmendegut, Staatseingriff, Ökologie, Substitutionseffekte

Aktualisiert: 21.04.2020

 

Im Blogbeitrag “272 Stunden im Stau” gibt es weitere Infos zum Verkehrsproblem in Bogotá.

 

Wollen Sie diese Lernaufgabe gratis erhalten? Schreiben Sie an info@econocol.ch und Sie erhalten die Lernaufgabe umgehend per E-Mail zugesandt.

In 2 Minuten zu Ihrem persönlichen Mitgliederbereich

In diesem Video möchten wir Ihnen Schritt für Schritt zeigen, wie Sie innerhalb von 2 Minuten zu Ihrem persönlichen Mitgliederbereich gelangen. Dort haben Sie Zugriff auf alle erworbenen Lernaufgaben von EconoCol.

 

Haben Sie Fragen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne unter der E-Mail info@econocol.ch helfend zur Seite. Wir wünschen Ihnen viel Freude an den Lernaufgaben.

 

Ihr EconoCol-Team